Auftragsquilten – in eigener Sache

Hallo liebe Leser und Freunde meines Blogs,
ich habe lange hin und her überlegt, wie und ob ich etwas zur derzeitigen Situation schreibe.
Leider ist es so, dass ich aufgrund einer alten Knieverletzung mittlerweile ziemliche Schmerzen beim Quilten habe. Zu versuchen, weniger Aufträge anzunehmen ist gerade auch schwierig, da eine Rückgabefrist von fast 14 Wochen im Moment, auch für Euch Kunden, nicht wirklich schön ist. Außerdem geht es mir nicht gut dabei, die Aufträge hier liegen zu sehen und zu wissen, wie sehr auf die fertigen Quilts gewartet wird. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich immer mein bestes in die Quiltaufträge stecke, aber mit Schmerzen zu quilten, ist nicht schön.
Daher habe ich mich entschlossen, in diesem Jahr keine Aufträge mehr anzunehmen. Die Quiltaufträge, die hier noch bei mir im Laden liegen, werde ich natürlich noch quilten und bitte um Entschuldigung, falls sich da was mit der Abgabe verzögert!
Wie und ob es im nächsten Jahr mit Quiltaufträgen weiter geht, weiß ich leider noch nicht.

Mein Laden und meine Kurse sind davon nicht betroffen. Ich liebe es, Kurse zu geben, Stoffe zusammen zu stellen, zu sehen, wie neue Quilttops entstehen. Das möchte ich auch weiterhin.

Ich hoffe und wünsche mir sehr, dass Ihr Verständnis für meine Situation habt. Glaubt mir, ich bin selbst auch traurig über die Entscheidung, aber sie musste getroffen werden.

Ganz herzliche Grüße aus Hüsby
Saskia

7 thoughts on “Auftragsquilten – in eigener Sache

  1. Oh, nein, liebe Saskia! Das tut mir echt leid!!! Ich weiß ja, wie viel Herz du in deine Quilts legst. Fühl dich mal ganz doll umarmt! Ich drücke Dir alle Daumen, dass dein Knie ganz schnell wieder besser wird und du auf lange Sicht Ruhe hast und auch wieder quilten kannst. Die Gesundheit geht nun mal vor! Was nützt es dir, wenn du beim Stehen nur Schmerzen hast und dann ein schlechtes Gewissen, weil Du Pausen machen musst, die du nicht willst. Nene, aus Bekanntenkreisen kann ich nur sagen: schone dein Knie, denn eine OP oder gar ein neues Gelenk, wenn du das nicht tust (ich hoffe natürlich, dass es nie soweit kommt!!!!) ist echt nicht nett.
    Dann muss ich zusehen, dass ich meinen Quilt doch selber unter der Maschine durchjage. ;o) Noch ist der Bauch nicht zu dick (ich komme noch an den Tisch ran *gg*) und ich hoffe, dass es in den nächsten Wochen nicht dauerhaft 30°C oder mehr hat.
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung!!!
    Rike

  2. Ich wünsche dir auch gute Besserung,ist aberauch ein Mist.
    Aber was nicht geht ,geht nicht.
    Liebe Grüße
    Gitta

  3. Ach herrje, du Ärmste. Ich wünsche dir, dass alle Verständnis für deine Situation haben. Schmerzen sind nicht schön. Ich wünsche dir, dass es bald besser wird.
    Gute Besserung und Winkegrüße Lari

  4. Liebe Saskia,
    ach Mensch, das tut mir unheimlich leid für Dich, zum einen natürlich wegen Deines Knies und zum anderen natürlich wegen Deiner Quilterei. Wie oft habe ich mich gefreut, wenn ich auf Deinem Blog wieder einen fertigen Quilt entdeckt habe, den Du durch Dein Quilting zum Leben erweckt hast.
    Aber: Gesundheit geht vor und von daher ist Deine Entscheidung die Richtige. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Dein Knie bald wieder intakt ist.
    Liebe Grüße Viola

  5. Das tut mir auch sehr leid, liebe Saskia. Gerade wollte ich mal nachschauen,
    ob es weitere Bilder vom damaligen Mystery BOM von Anke von Patchyard gibt…. Schade :-(
    Trotzdem ist es natürlich am allerwichtigsten, dass es Dir wieder besser geht.
    Alles Gute!
    Christiane

Comments are closed.