schlimmer als Binding ;-)

Wer meinen Blog schon länger liest oder mich nur ein mal erlebt hat, während ich ein Binding annähe, weiß, dass ich das nicht mag. Gar nicht!
Aber – es gibt etwas, was ich noch weniger mag – hätte ich nicht gedacht.

20140512
Blöcke begradigen!

Das bringt noch weniger Spaß. Aber auch hier, der Aufwand lohnt sich. Alles passt nachher perfekt zusammen. Was es wird kann, ich noch nicht sagen.
Ich jedenfalls freue mich, dass ich beim Binding annähen nun immer denken kann: “Zum Glück muss ich grad keine Blöcke begradigen :-)”

Was mögt Ihr während Ihr einen Quilt näht nicht besonders gern?

Gestern Abend hat mein Mailprogramm ein Eigenleben entwickelt. Liebe Frau Daniela ?-A.,ich hoffe, ich erinnere mich richtig an den Namen, direkt nach dem lesen Ihrer Mail, verschwand diese auch schon von meinem Rechner. Bitte schreiben Sie mir doch noch mal, damit ich antworten kann.

9 thoughts on “schlimmer als Binding ;-)

  1. Guten Morgen,
    ich wüsste da eine Alternative… ;oP – Ne, ich kann dich verstehen. Begradigen ist ne echt blöde Arbeit, weil man kaum was sieht. Und die Fussel, die in der Schneidematte hängen… ätzend. Eigentlich nerven mich fast solche Fussel am meisten. Man bekommt sie so schlecht wieder weg und bei manchen Stoffen ist es ganz schön extrem, was da hängen bleibt…
    LG, Rike

  2. Also Binding annähen finde ich immer schön. Dann habe ich mein Werk gleich fertig!
    Aber Blöcke begradigen. Nee, dass finde ich auch voll blöd!
    Und ich getseh: Das Zuscheiden fon gefühlten 1000 Quadraten oder Ähnlichem finde ich auch total nervig!

    Gruß Marion

    • im Gegensatz zu dir nähe ich Binding richtig gerne an – wenn ich mich gemütlich in den Sessel setze und Stich für Stich dem Ende entgegennähe …
      was ich so gar nicht mag, ist das Heften des Quilts ……

  3. Liebe Saskia,
    ich vermeide es, Blöcke zu begradigen, da ich mir damit grundsätzlich meine Blöcke versaue. Ich nähe auch nicht größer, um dann auf die richtige Größe zurückschneiden. Entweder es passt oder es bleibt. ;-) Ich verstehe dich daher vollkommen.
    LG Viola

  4. Hakko Saskia,
    dass ich Binding annähen und linke Maschen stricken liebe, hatten wir ja schon. Beim patchen nervt mich das heften ziemlich, aber doch noch nicht so, dass ich zu Spray greifen würde. Blöcke begradigen steht auch nicht auf meiner Favoritenliste ;-)
    Liebe Grüße
    Angelika

  5. Liebe Saskia,
    ich liebe Binding annähen, so schön auf der Couch sitzend ist dann mein Quilt ja gleich fertig. Aber Blöcke begradigen ist doof, weil man sich schon auch mal vertut und weil die Fusseln in der Matte “kleben”. ansonsten mag ich nicht Garn spulen…
    L.G.
    sigisart

  6. Huhu Saskia,
    wo du so direkt fragst: Ich schneide gern gefühlte 1000 Quadrate, nähe die zu HST, begradige diese, nähe sie wieder zusammen und begradige wieder – alles kein Problem. Aber Quilten….nein das mag ich so gar nicht.
    Daher wohl auch die zig Tops die als Ufos in meinem Schrank liegen :)

    LG Maja

  7. Was ich nicht gerne machen ist überhaupt das Top nähen! Nee, wirklich. Ich quilte soooo gerne und das Binding annähen zeigt mir, das dies jetzt der finale Schritt ist, aber das Nähen des Tops, das finde ich ätzend (wohl auch, weil ich nicht soooo ordentlich schneide und gerne in dem Fall 5e gerade sein lasse).

    Nana

  8. Liebe Saskia,

    wir haben ja schon in Lüneburg darüber gesprochen. Ich liebe das Zuschneiden und bin super glücklich, wenn ich mit der Hand das Binding nähen darf. Quilten hingegen ist nicht so mein Ding. Da dauert so lange!!!!!! Außerdem kannst Du das mit Deiner Maschine eh viel besser :-)
    LG Mara

Comments are closed.